Trichter Kitchen

2015 - PRODUCT DESIGN

Mobile kitchen

Trichter is a mobile kitchen for the edible city.

Discover edible plants in urban space and collect them. Harvest ancient varieties of vegetables and use them on site. It’s the wish of Trichter to bring back the edible city that’s around us. Together we collect edible plants on the way and prepare culinary delights with them. This kitchen was designed to gather and to cook in urban space. The wooden corpus has a slip-on installation out of copper tubes to hang kitchen utensils and a water bag. The curve of the kitchen holds a sink from which water flows directly into a watering can. Like of a closed cycle, this water can be poured back to the soil. On the other end, a flap can be opened up and used as a surface for two propane heaters. In the middle there’s enough space for dishes and groceries.

Through research and my participation in wild plant gathering workshops the idea of a ‚gathering belt‘ arose. It is an additional tool to the mobile kitchen. With a conventional gathering basket you only have one hand free. By using a belt where you can attach several different sized baskets you have both hands free which makes gathering much easier. There are two pockets for a pair of scissors and a knife which are the two most important utensils other than your hands. By using several smaller baskets you can already sort your wild plants while gathering and you won’t have to look for everything in one large basket.

Design, concept and construction of the mobile kitchen Trichter in the context of my bachelor project in art education.

Mobile Küche

Trichter ist eine mobile Küche für die essbare Stadt.

Essbare Pflanzen im urbanen Raum entdecken und sammeln. Alte Gemüsesorten in Urban-Gardening-Projekten ernten und vor Ort verarbeiten. Foodwaste verhindern und scheinbar Abgelaufenes kreativ in der Küche verwerten.

Trichter ist eine mobile Küche, welche mit Workshops und Erlebnissen das Bewusstsein für die eigene Nahrung erweitert. Das Anliegen von Trichter ist es, den Menschen die essbare Stadt um sie herum wieder näher zu bringen. Gemeinsam sammeln wir unterwegs Essbares und verarbeiten es anschliessend zu kulinarischen Köstlichkeiten. Zum Sammeln und Kochen im urbanen Raum wurde diese mobile Küche konzipiert. Der Holzkorpus hat einen aufsteckbaren Aufbau aus verschweissten Kupferrohren, an welchem nützliche Kochutensilien, sowie ein Wassersack aufgehängt werden können. In der Rundung der Küche ist ein Lavabo integriert, von welchem das Wasser direkt in die Giesskanne fliesst und so wieder der Natur zurückgegeben werden kann, im Sinne eines vollendeten Kreislaufes. Auf der Heckseite befindet sich eine Klappe, welche im aufgeklappten Zustand als Untergrund für die zwei Gasrechauds dient. In der Mitte befindet sich genug Stauraum für Geschirr und mitgebrachte Lebensmittel.

Mit der Recherche und der Teilnahme an Wildpflanzenkursen hat sich aus einem persönlichen Bedürfnis die Idee für einen Sammelgurt entwickelt. Er ist als zusätzliches Tool zur mobilen Küche gedacht. Der Sammelgurt sitzt im Gegensatz zum traditionellen Korb immer auf der Hüfte und lässt dem Sammelnden dabei freie Hand. Er bietet Platz für eine Schere und ein Messer, was nebst den Fingern die zwei wichtigsten Utensilien für das Sammeln sind. An die Laschen, die rund um den Gurt befestigt sind, können Körbe oder auch Taschen unterschiedlicher Grösse gehängt werden. So ist jeder Korb immer griffbereit und das mühsame Suchen nach dem richtigen Säckchen im grossen Sammelkorb entfällt.

Bau und Konzept der mobilen Küche „Trichter“ im Rahmen meiner Bachelorarbeit in der Studienrichtung Art Education.

 

Like this project?

Let's create together!

Say Hello